Dr. Meiying Fu

Minuten Lesedauer

Ware aus China importieren

Wie Sie am besten Ware aus China importieren können

Sie überlegen, Ihre Ware durch Import aus China liefern zu lassen?

Beim Import aus China sind viele Aspekte zu beachten, damit die Qualität der Produkte und die reibungslose Lieferung gewährleistet sind, sodass für den Erfolg eine fähige Beratung durch erfahrene Experten unerlässlich ist.

Dank unseres Teams, aus Rechtsanwälten, einer Steuerberatung und in China zugelassene Anwälte, die sich versiert mit den chinesischen Regelungen auskennen, können wir Sie umfassend beraten und Sie bei der Erfüllung aller Anforderungen unterstützen, damit der Einfuhr Ihrer Produkte aus China gelingt.

Für Sie zusammengefasst

  • 1. Wunderwelt des China-Imports: Chinas kostengünstige Produktion ermöglicht wettbewerbsfähige Preise für Importeure. Die Vielfalt der Produkte, die technologische Innovation und die verbesserte Produktqualität bieten enorme Chancen für Unternehmen weltweit.
  • 2. Herausforderungen meistern: Kulturelle Barrieren, Zollprobleme und der Schutz geistigen Eigentums sind nur einige der Hürden beim Import aus China. Ein tiefes Verständnis für rechtliche und regulatorische Anforderungen sowie die Gefahr von Betrug erfordern besondere Vorsicht und Know-how.
  • 3. Expertenrat ist unerlässlich: Ein erfahrenes Team aus Rechtsanwälten und Steuerberatern, die sowohl international als auch in China zugelassen sind, können Sie bei der erfolgreichen Einfuhr Ihrer Produkte unterstützen. Spezialisierte Beratung umfasst transportrechtliche Fragen, Einfuhr- und Ausfuhrzölle, Strafzahlungen und zollstrafrechtliche Fragestellungen.
  • 4. Praktische Tipps für den China-Import: Von der Überprüfung der Hersteller und der sorgfältigen Vertragsgestaltung über Qualitätsprüfungen bis hin zur Beachtung von Zertifizierungen und kulturellen Unterschieden: Der Import erfordert eine gründliche Vorbereitung. Einblicke in die spezifischen Regelungen der chinesischen Zölle und die notwendigen Vorbereitungen für den Zoll bieten einen klaren Fahrplan für den Importprozess.

Chancen durch den China-Import für Ihr Unternehmen


1. Kosteneinsparungen

China ist bekannt für seine kostengünstige Produktion. Die niedrigeren Arbeitskosten und die effiziente Fertigung ermöglichen es Ihnen, Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

2. Große Auswahl an Produkten

China bietet eine breite Palette von Produkten und Produktkategorien. Von Elektronik über Bekleidung bis hin zu Haushaltswaren und Maschinen - es gibt fast nichts, was nicht in China hergestellt wird. Des Weiteren sind die chinesischen Hersteller oft in der Lage, große Mengen der gewünschten Produkte zu produzieren, was die Skalierbarkeit für Sie erleichtert.

3. Technologische Innovation

China hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte in Bezug auf technologische Innovation und Forschung gemacht. Dies bedeutet, dass Sie Zugang zu fortschrittlicher Technologie und Produkten haben können.

4. Globaler Markt und Lieferketten

Der Export ist ein wichtiger Bestandteil der chinesischen Wirtschaft. Das bedeutet, dass Unternehmen, die Waren aus China importieren, Zugang zu einem globalen Markt haben und von den weltweiten Handelsverbindungen, der gut entwickelten Infrastruktur und effizienter Logistik profitieren können, was die Lieferung der Ware von China nach Deutschland, Europa und den Rest der Welt erleichtert.

5. Qualität und Standards

Während es in der Vergangenheit Bedenken hinsichtlich der Produktqualität gegeben hat, haben viele chinesische Hersteller ihre Qualitätskontrollen verbessert und halten internationale Standards ein, wodurch Sie hochwertige Produkte aus China beziehen können und oftmals dabei Kosten sparen.

6. Zugang zu Rohstoffen

China ist reich an Rohstoffen, und Unternehmen können von der Verfügbarkeit dieser Materialien profitieren, um ihre Produkte herzustellen. Zudem ist China ein Weltmarkt, weshalb sich dort auch andere Unternehmen und Lieferanten dort niederlassen oder einen leichten Zugang zu Rohstoffen ermöglichen.

7. Wettbewerbsvorteile

Durch den Import von Waren aus China können Sie Wettbewerbsvorteile erlangen, indem Sie Ihre Produktkosten senken und Ihre Marktposition stärken.

Diese Hürden beim Import aus China können auf Sie zukommen

X

1. Kulturelle Barrieren

Da China eine andere Geschäftskultur, Arbeitsweise und Prozessstruktur hat als viele westliche Länder, können die kulturellen Unterschiede zu Missverständnissen und Streitigkeiten führen. Auch die Sprachbarriere kann ein erheblicher Nachteil im Umgang und der Kommunikation mit Lieferanten und Geschäftspartnern sein, weshalb es sinnvoll ist, sich Unterstützung zu suchen, die diese Unterschiede und Hürden überwinden.

X

2. Probleme mit dem Zoll

Weil der internationale Handel komplexen Zollvorschriften und Zollverfahren unterliegt, müssen Sie die Anforderungen des Zolls in Ihrem Zielland und in China genau verstehen und erfüllen, um Verzögerungen und zusätzliche Kosten zu vermeiden. Zudem können auch Handelsstreitigkeiten zwischen Ländern zu Zollerhöhungen und Handelsbeschränkungen führen, die die Kosten erhöhen und den Handel der Ware sowie deren Import aus China erschweren können.

X

3. Schutz von geistigem Eigentum

Da der Schutz des geistigen Eigentums in China einen anderen Stellenwert besitzt, als beispielsweise in Deutschland, Europa oder den USA, und weil es in der Vergangenheit Bedenken hinsichtlich von Produktfälschungen und Markenrechtsverletzungen gab, kann der Schutz in China eine Herausforderung darstellen. Sie sollten daher spezialisierte Berater hinzuziehen, die sich mit den Regelungen und Anforderungen auskennen, um Ihre Marken und geistigen Eigentumsrechte zu schützen.

X

4. Rechtliche und regulatorische Anforderungen

Sie müssen die lokalen und internationalen rechtlichen und regulatorischen Anforderungen für den Import aus China nach Deutschland oder ein anderes Land kennen und unbedingt einhalten, um Strafen zu vermeiden. Die kann äußerst komplex sein, insbesondere in streng regulierten Branchen, und den Überblick erschweren, weshalb eine kompetente Unterstützung sinnvoll ist.

X

5. Betrugsrisiko

Leider gibt es auch einige Fälle von Betrug und unehrlichen Geschäftspraktiken in der chinesischen Geschäftswelt. Daher ist eine sorgfältige Due-Diligence-Prüfung durch erfahrene Experten unerlässlich, bevor Sie Geschäftsbeziehungen eingehen, damit das Risiko minimiert wird und Sie durch konsequente Verhandlungen umfassend vor Betrug geschützt sind.

Dank kompetenten Experten den Import aus China erfolgreich meistern

Um sicherzustellen, dass Ihre Importe nach den aktuellen Vorschriften und Beschränkungen reibungslos ablaufen, können Sie auf erstklassige Anwälte vertrauen, die in China zugelassen sind und wertvolle Erfahrungen und Fachwissen besitzen, um Sie zu bestmöglichen Lösungen und Möglichkeiten zu beraten.

Wir unterstützen Sie dabei, alle Anforderungen fachgemäß und fristgerecht zu erfüllen und die Vorschriften zum Zoll zu beachten, damit Sie Ihre Produkte "made in China" erfolgreich importieren und verkaufen können.

  • Beratung bei transportrechtlichen Fragen (Haftung von Spediteuren, z. B. bei Beschädigung der Sachen beim Transport)
  • Beratung bei Einfuhrzöllen
  • Beratung bei Ausfuhrzöllen
  • Beratung bei Strafzahlungen
  • Beratung bei zollstrafrechtlichen Fragestellungen

Das gilt es beim China-Import zu beachten

1

Hersteller überprüfen

Haben Sie noch keine Kooperation oder Partnerschaft mit einem chinesischen Hersteller, sollten Sie sich über potenzielle Geschäftspartner informieren, indem Sie etwaige private Kontakte nach China nutzen oder sich dazu von versierten Experten beraten lassen. Unverzichtbar ist dabei auch eine sorgfältige Prüfung der infrage kommenden Unternehmen, bei der darauf zu achten ist, mögliche Probleme zu identifizieren und herauszufinden, welche Kooperation am besten zu Ihnen, Ihrer Ware und Ihren Vorstellungen passt.

2

Vertragsgestaltung

Wichtig bei einer Partnerschaft zwischen Ihnen als Importeur und einem chinesischen Hersteller ist, dass die klaren Regelungen und Absprachen schriftlich in einem umfassenden Vertrag festgehalten werden. Dort werden unter anderem der Wert der Ware, Lieferzeiten und Qualitätsstandards festgelegt und ein exzellent ausgearbeiteter Vertrag schützt Sie vor aufkommenden Problemen oder Missverständnissen.


Des Weiteren verhindert eine ordentliche Vertragsgestaltung, dass dieselben Produzenten identische Produkte an andere Importeure verkaufen, wodurch identische Produkte im Umlauf wären. Das schadet auf lange Sicht Ihrem Unternehmenserfolg, besonders dann, wenn das Produkt eine hohe Marge und Absatzzahlen aufweist und Konkurrenten interessiert sind.


Beachten Sie bei der Formulierung auf kulturelle Unterschiede und ziehen am besten einen fähigen Anwalt hinzu, damit der Vertrag rechtlich wirksam ist, mögliche Risiken für Sie minimiert und Ihre Interessen konsequent vertreten werden.

3

Die Qualität der Produkte

Stellen Sie sicher, dass die Produkte auch Ihren Qualitätsvorstellungen entsprechen. Auch wenn die Qualität in China deutlich gestiegen ist und auch teilweise die internationalen Standards erfüllt, sollten Sie dies im Einzelfall selbst prüfen. Das können Sie erreichen, indem Sie entweder selbst nach China reisen und vor Ort die Produkte überprüfen oder sich einen Prototyp zuschicken lassen, falls ein persönlicher Besuch nicht möglich ist oder Sie das nicht möchten.


Achten Sie bei der Zusammenarbeit mit China auch auf das Marken- oder Patentrecht, damit Sie in keine rechtliche Auseinandersetzung kommen oder gar Strafen zu befürchten haben, weil Sie dagegen verstoßen. Stellen Sie in China ein Produkt her, auf das Sie selbst ein Patent anmelden können, sollten Sie zudem unbedingt Ihr geistiges Eigentum schützen, da dies in China nicht denselben Stellenwert hat wie in Deutschland. Dazu können Sie sich von fähigen Beratern unterstützen lassen.

4

Zertifizierungen

Um rechtliche Probleme oder etwaige Rückführungen von Produkten zu vermeiden, sollten Sie die Vorschriften und Zertifizierungen beachten, um Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Verschiedene Produkte können unterschiedliche Zertifikate erfordern, daher sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Lieferanten über die nötigen Dokumente verfügen und dass die Länder, in denen der Import aus China erfolgt, diese auch anerkennen.

5

Respekt vor der Kultur

Bei Geschäftsbeziehungen mit China ist es von Vorteil, wenn Sie mit der Geschäftskultur und -etikette, den Gepflogenheiten und Umgangsformen und der Kultur vertraut sind und respektvoll damit umgehen. Kommunizieren Sie daher klar und präzise und beachten, dass ein Ja nicht immer die Zustimmung meint, sondern eher eine Bestätigung des Empfangs ist.

Regelungen der chinesischen Zölle

Um sicherzustellen, dass die Einfuhr Ihrer Produkte beim Zoll keine Schwierigkeiten bereitet, sollten Sie sich darüber informieren, welche Einfuhrbestimmungen mit Beschränkungen, Verboten oder Auflagen jeweils gelten. Dabei ist unter anderem mit folgenden Regelungen zu rechnen:

  • Genehmigung für die Einfuhr von Bekleidung und Textil
  • Strenge Vorschriften und Kontrollen für Arznei- und Betäubungsmittel
  • Besondere Genehmigungen, wenn Chemikalien importiert werden
  • Schriftliche Anmeldung für Barmittel, die einen Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr umfassen
  • Produkte aus Tieren (z.B. aus Leder, Tierfell) dürfen nicht aus bedrohten Tierarten hergestellt sein
  • Strikte Überwachung von der Einfuhr von Medien
  • Strenge gesetzliche Regelungen für die Einfuhr von Waffen
  • Handelsverbot für Folterwerkzeuge

Bereiten Sie beim Import alles für den Zoll vor


Um die Zollabfertigung vorzubereiten, sollten Sie alle wichtigen Unterlagen und Dokumente vorbereiten:

  • Handelsrechnungen: Dieses Dokument enthält alle Informationen über die Fracht, die Sie importieren möchten. Dazu gehören unter anderem wie viele Artikel enthalten sind, was sie jeweils kosten, wie hoch der gesamte Wert der Fracht ist und welche Personen die Artikel kaufen und verkaufen. Anhand dieses Dokuments entscheidet der Zoll, wie viele Steuern und Gebühren zu erheben sind.
  • Frachtbrief: Als rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen dem Versender und Spediteur ist der Frachtbrief wichtig im internationalen Handel und dient als Versandbeleg. Darin enthalten sind alle wichtigen Angaben zur Fracht und kann auch als Eigentumstitel verwendet werden, was besonders relevant ist, wenn Käufer und Verkäufer sich in unterschiedlichen Ländern befinden.
  • Packliste: Die Packliste zählt wichtige Details wie Anzahl der Artikel, Gewicht, Abmessungen und Identifikationsnummern jedes Pakets auf, was dabei hilft, Fehler während des Logistikprozesses zu vermeiden und gewährleistet, dass die Fracht korrekt versendet und geliefert werden. Das Dokument wird vom Exporteur erstellt und hilft dem Importeur, die Liste mit der Handelsrechnung und dem Frachtbrief abzugleichen.
  • Harmonisierte System: Zur Einordnung von Handelsprodukten im internationalen Handelt dient das HS als ein standardisiertes System numerischer Codes und ist unerlässlich für einen reibungslosen Import aus China.

Planen Sie die Logistik für Ihren China-Import

Wählen Sie die für Sie am besten passende Logistik für die Sendung Ihrer Produkte aus, unter Berücksichtigung Ihrer Ziele und Transportkosten:

  • Luftfracht: Diese Option ist die schnellste, aber auch die teuerste Varianate des Versands von Produkten und eignet sich daher sehr gut für zeitkritische Sendungen.
  • Seefracht: Diese Methode ist eine günstige Alternative besonders für größere Sendungen, hat aber eine längere Transitzeit.
  • Kurierdienste: Bei dieser Variante werden kleine und dringende Sendungen transportiert, die jedoch auch teurer sind als die Luftfracht oder die Seefracht.

Durch exzellente Spezialisten zielorientiert aus China importieren

Für einen möglichst reibungslosen Ablauf und der richtigen Planung sowie Umsetzung, Ihre Produkte erfolgreich aus China zu importieren, sollten Sie unser kompetentes Team aus fähigen Rechtsanwälten, in China zugelassenen Anwälten und einer Steuerberatung hinzuziehen, die Sie umfassend beraten.

Wir unterstützen Sie dabei, alle Anforderungen zu erfüllen und ggf. eine passende Partnerschaft oder die richtigen Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Greifen Sie auf unsere wertvollen Erfahrungen, Kontakte und spezialisiertes Wissen zu, um beim Import aus China bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Jetzt fähige Beratung anfordern und Möglichkeiten abschätzen lassen

Nehmen Sie mit unserem Expertenteam Kontakt auf, um sich zu Ihren Möglichkeiten und Chancen beraten zu lassen und um bestmögliche Lösungswege zu finden, damit Sie Ihre Ware erfolgreich aus China importieren lassen können.


Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Herr-Dr.-Fu

Über den Auto

Dr. Meiying Fu

Wirtschaftsjurist; Rechtsanwalt in der Volksrepublik China (VRC)

#wollringlaw