Grace Cheng

Minuten Lesedauer

Wie viel verdient man als Richter

Wie viel verdient man als Richter? Die Richterlaufbahn und Alternativen im Überblick

Sind Sie es leid, sich als Richter unterbezahlt und unterbewertet zu fühlen? Sie möchten wirklichen Einfluss auf den Ausgang haben?

Stellen Sie sich vor, Ihre harte Arbeit wird nicht anerkannt und Sie stecken in einer Karriere fest, die keine Aufstiegschancen bietet – ein wahrer Albtraum für jeden ambitionierten Juristen.

Doch Wollring Law bietet Ihnen die Chance, aus diesem Teufelskreis auszubrechen und Ihre juristische Laufbahn auf ein neues Level zu heben. Bei abwechslungsreichen Projekten haben Sie echte Aufstiegschancen und die Möglichkeit, eigenverantwortlich Mandate zu übernehmen.

Alles in Kürze

  • 1. Die Herausforderungen im Richteramt: Entdecken Sie die strukturellen Begrenzungen und Herausforderungen im Berufsalltag eines Richters, inklusive der oft begrenzten Aufstiegschancen und der Schwierigkeit, Ihre juristische Expertise vollständig einzusetzen.

  • 2. Alternative Karrierewege aufzeigen: Erfahren Sie, wie eine Karriere bei Wollring Law eine attraktive Alternative bietet, in der Ihre Fachkompetenz wertgeschätzt und Ihre Karriereentwicklung gefördert wird.

  • 3. Einblick in die Gehaltsstrukturen: Verstehen Sie, wie das Gehalt eines Richters durch verschiedene Besoldungsgruppen bestimmt wird und wie regionale Unterschiede das Einkommen beeinflussen können.

  • 4. Technologische und berufliche Entwicklungschancen: Lernen Sie, wie Wollring Law durch den Einsatz modernster Technologien und fortlaufender Weiterbildungsmöglichkeiten die persönliche und professionelle Entwicklung seiner Mitarbeiter fördert.

Soll so Ihre Zukunft als Richter aussehen?

Im Laufe Ihrer Karriere als Richter haben Sie sicherlich exzellente Arbeit geleistet. Aber haben Sie das Gefühl, dass Ihre Arbeit nur den Vorgesetzten und Partnern zugutekommt? Fehlen Ihnen die Aufstiegschancen und die Möglichkeit, Ihre persönliche juristische Expertise in vollem Maße einzusetzen?

Erscheint die Aussicht auf größere Unternehmensmandate auf Konzernebene unerreichbar? Ertappen Sie sich dabei, wie Sie die Frustration über die mangelnde Möglichkeit, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen, verlieren? Oder fühlen Sie sich in Ihrer jetzigen Position einfach nicht in der Lage, etwas Bewegendes zu leisten?

Soll so Ihre Zukunft als Richter aussehen?

Das sind Ihre vielfältigen Chancen bei unserer dynamischen Kanzlei Wollring Law

Bei Wollring Law ist die Situation anders. Hier haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an Verantwortung für spannende, hochkarätige Unternehmensmandate zu übernehmen. Ihre Aufstiegschancen hängen allein von Ihrer Leistung ab, nicht von internen Beziehungen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Expertise kontinuierlich durch Fort- und Weiterbildungen zu erweitern. Die Kanzlei bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Experte in Ihrem Bereich zu werden, und unterstützt Sie dabei mit modernen Tools und Technologien.

Einstiegsgehalt als Richter:in

Die Besoldung von Richter:innen in Deutschland ist Ländersache, was erklärt, warum die Einstiegsgehälter je nach Bundesland variieren. Im Durchschnitt beträgt das Einstiegsgehalt für Richter:innen in Deutschland jedoch etwa 4.700 € brutto pro Monat.

Hamburg zahlt Richter:innen auf Probe das höchste Einstiegsgehalt mit 4.858 Euro in der Besoldungsgruppe R1, auch bekannt als “r 1”. Aber wie sieht es in den anderen Bundesländern aus, wenn man die verschiedenen Besoldungsgruppen wie r 2 und die Besoldungsordnung r betrachtet?

Einstiegsgehälter nach Bundesländern


Die niedrigsten Einstiegsgehälter für Richter:innen auf Probe finden sich in Hessen mit 4.295 Euro. Aber es gibt auch Bundesländer, die deutlich höhere Einstiegsgehälter bieten.

Baden-Württemberg bietet ein Einstiegsgehalt von 4.820 Euro für Richter:innen auf Probe, gefolgt von Brandenburg mit 4.792 Euro und Bayern mit 4.780 Euro. In Sachsen-Anhalt liegt das Einstiegsgehalt bei 4.468 Euro, etwas höher als im Saarland mit 4.395 Euro.

Gehaltsspanne im Laufe der Karriere

Natürlich bleibt das Gehalt von Richtern nicht auf dem Einstiegsniveau. Im Laufe der Jahre steigt das Gehalt und kann im Verhältnis zur Arbeitszeit sehr wettbewerbsfähig werden. Dabei fragen sich viele, wie hoch ist das Gehalt in späteren Jahren?

Die Besoldung von Richtern wird in Besoldungsstufen eingeteilt, die im Wesentlichen von der Berufserfahrung abhängen, und umfasst normalerweise automatische Erhöhungen alle zwei bis vier Jahre je nach Stufe. Beförderungen werden durch das Justizministerium vorgenommen.

Auswirkungen der Berufserfahrung

Die Einstufung von Richtern in Deutschland basiert auf Berufserfahrung und nicht auf Alter. Das bedeutet, dass die Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung steigen, und das gilt auch für die Gehälter der Richters.

Im Laufe ihrer Karriere erreichen Richter in Deutschland ein Endgehalt, das bei etwa 1,7-fachem des Durchschnittsgehalts liegt. Das ist ein beeindruckender Anstieg gegenüber dem Einstiegsgehalt und ein Beweis dafür, dass Berufserfahrung wirklich zählt. Es ist wichtig, das Netto-Gehalt zu berücksichtigen, um einen realistischen Vergleich zu ermöglichen.

Gehälter bei Wollring Law

Bei Wollring Law stehen wir anderen Kanzleien in nichts nach, wenn es um Gehälter geht. Wir bieten branchenübliche Gehälter, die sich nach Position, Spezialgebiet und Erfahrung richten.

Darüber hinaus glauben wir, dass Leistung belohnt werden sollte. Bei uns gibt es echte Aufstiegschancen, und diese gehen Hand in Hand mit entsprechenden Gehaltserhöhungen.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Wenn Sie sich nun fragen, ob Wollring Law der richtige Ort für Sie ist, lassen Sie uns die Eigenschaften auflisten, die wir bei unseren Kollegen suchen:

  • Ambition: Sie haben den Ehrgeiz, sich ständig weiterzuentwickeln und in Ihrer Karriere voranzukommen.
  • Selbstbewusstsein: Sie treten sicher auf und vertreten Ihre Ansichten und Entscheidungen.
  • Weiterentwicklung: Sie streben danach, Ihre Fähigkeiten stetig zu verbessern.
  • Öffentliches Profil: Sie sind interessiert daran, ein öffentliches Profil aufzubauen und sichtbar zu sein.
  • Fachkompetenz: Sie bringen ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz mit.
  • Eigenverantwortung: Sie können eigenständig arbeiten und Verantwortung für Ihre Aufgaben übernehmen.
  • Einflussnahme: Sie möchten mit Ihrer Arbeit wirklich etwas bewegen.
  • Teamfähigkeit: Sie sind in der Lage, effektiv im Team zu arbeiten.

Das erwartet Sie bei uns


Bei Wollring Law erwartet Sie:

  • eine moderne Arbeitsumgebung
  • Nutzung modernster Software und KI-Tools, um unsere Arbeit zu vereinfachen und effizienter zu gestalten
  • ein gutes, konkurrenzfähiges Gehalt
  • die Möglichkeit, Ihre Expertise dank spannender Mandate und hilfsbereiter Kollegen auszubauen.

Bei uns haben Sie Eigenverantwortung und Mitgestaltungsmöglichkeiten in einer modernen, erfolgreichen Kanzlei.

Gehälter bei Wollring Law

Dafür steht unsere Kanzlei

Wollring Law ist eine der wenigen Kanzleien in Deutschland, die in kurzer Zeit zahlreiche hochkarätige Mandate auf Konzernniveau übernommen hat. Unsere Mission ist es, den Realitäten und Bedürfnissen der Unternehmen recht zu werden und eine neue Qualität der Rechtsberatung, basierend auf aktueller Rechtsprechung, zu ermöglichen.

Unsere Beratungsprinzipien sind:

  • Vollumfänglichkeit
  • Umsetzbarkeit
  • Wirtschaftlichkeit
  • Nützlichkeit
  • Lösungsorientiertheit
  • Weitsichtigkeit
  • Legalität
  • Diskretion und Vertraulichkeit

Werden Sie jetzt Teil unseres Teams!

Als dynamische und schnell wachsende Kanzlei mit einer hohen Erfolgsquote sind wir aufgrund zahlreicher Mandatsanfragen ausgelastet. Deswegen suchen wir Sie als neuen Kollegen und freuen uns über Ihre Bewerbung.

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einem Umfeld, das Ihre Ambitionen und Ihr Streben nach Exzellenz unterstützt. Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einer Kanzlei, die Ihre Arbeit schätzt und Sie für Ihre Leistung belohnt. Das ist Wollring Law.


Über die Autorin

Grace Cheng

Wirtschaftsjuristin

g.cheng@wollring-law.com

#wollringlaw