Dr. Moritz Wollring

Minuten Lesedauer

M&A Prozess Insolvenzverfahren

Strategien und Herausforderungen im M&A-Prozess bei Insolvenzverfahren für Ihren Erfolg

Sie möchten ein Unternehmen im Rahmen eines Insolvenzverfahrens erwerben und wissen nicht, wie Sie Ihren Plan am besten umsetzen?

Die Komplexität und die Risiken eines solchen M&A-Prozesses können überwältigend sein und im schlimmsten Fall zu erheblichen finanziellen Verlusten führen oder Ihren Plan zum Scheitern bringen. Im Insolvenzverfahren kommt es nämlich auf die richtige Adressierung und Kommunikation mit dem Insolvenzverwalter an.

Unsere hoch qualifizierten Experten sind spezialisiert auf Distressed M&A und bringen das notwendige Fachwissen sowie die Erfahrung mit, um Sie sicher und vorteilhaft durch den gesamten Prozess zu leiten und die Risiken zu minimieren, sodass Sie Ihr Vorhaben erfolgreich umsetzen können.

Für Sie zusammengefasst

  • 1. Unentdecktes Potenzial nutzen: Chancen bei M&A im Insolvenzkontext. Erfahren Sie, wie Sie durch die Übernahme eines Unternehmens in der Insolvenz von geringeren Altverbindlichkeiten und vorteilhaften Vertragsbedingungen profitieren können. Diese besondere Situation bietet die Möglichkeit, schnell und zu reduzierten Kosten zu agieren, während Sie gleichzeitig die Personalstruktur optimieren.
  • 2. Navigieren durch das Minenfeld: Herausforderungen meistern. Erkunden Sie die komplexen Herausforderungen, die ein M&A-Prozess während eines Insolvenzverfahrens mit sich bringt. Von der korrekten Bewertung des Unternehmenswerts bis hin zum Management von Altverbindlichkeiten – wir decken auf, wie Sie potenzielle Fallstricke erkennen und umgehen können.
  • 3. Mit Expertise zum Erfolg: Fachwissen entscheidet. Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Experten beraten, die spezialisiert sind auf Distressed M&A und Ihnen helfen, die Risiken zu minimieren. Unsere Fachleute unterstützen Sie dabei, Ihre Investition erfolgreich zu gestalten und den Kaufprozess strategisch klug zu steuern.
  • 4. Schnelles Handeln sichert Vorteile: Zeitmanagement im Insolvenzverfahren. Verstehen Sie die Bedeutung von Timing in Distressed M&A-Prozessen. Wir beleuchten, warum schnelle und entschlossene Entscheidungen entscheidend sind und wie Sie das enge Zeitfenster optimal nutzen können, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Chancen von M&A bei einem Insolvenzverfahren

Vermeidung von Altverbindlichkeiten


Der Erwerb von Unternehmen in finanzieller oder betrieblicher Krise ermöglicht es oft, Altverbindlichkeiten zu vermeiden, was dem Investor einen Neuanfang ohne die Last vergangener Schulden ermöglicht.

Potenzial für verbesserte Vertragsbedingungen


In einer Distressed M&A-Situation kann der Käufer oft günstigere Vertragsbedingungen aushandeln, da der Verkäufer unter Druck steht, schnell zu verkaufen.

Schnelle Transaktionsmöglichkeiten


Da Insolvenzverwalter durch Insolvenzfonds für drei Monate von den Gehaltsverpflichtungen des Unternehmens entlastet werden, entsteht eine Dringlichkeit des Verkaufs, was zu schnelleren Transaktionsmöglichkeiten führt.

Anpassungen im Personalbereich


Insolvenzverfahren können es ermöglichen, Anpassungen im Personal vorzunehmen, die besser zu den Plänen des Investors und den Zukunftsaussichten der verbleibenden Mitarbeiter passen.

Einfachere Preisfindung


Die Preisfindung in Distressed M&A-Situationen ist oft weniger komplex und basiert auf dem Substanzwert des Unternehmens, was dem Käufer eine klare Kalkulationsgrundlage bietet.

Schneller Markteintritt


Distressed M&A ermöglicht einen schnelleren Markteintritt und Geschäftserweiterung durch den Erwerb von insolventen Unternehmen zu günstigeren Preisen. Insolvente Unternehmen können zu günstigeren Kaufpreisen erworben werden. Dies bietet Investoren die Möglichkeit, ihre Marktposition auszubauen und Know-how zu niedrigeren Preisen zu erwerben.

Zeitfaktor


Ein entscheidender Faktor im Distressed M&A ist der Zeitrahmen. Da Insolvenzverwalter nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens schnell verkaufen müssen, sind Investoren gefordert, schnelle und entschlossene Entscheidungen zu treffen.

Risiken und Herausforderungen bei M&A Prozessen während einer Insolvenz

Risiken und Herausforderungen bei M&A Prozessen während einer Insolvenz

X

Umgang mit Altverbindlichkeiten

Beim Erwerb eines Unternehmens in der Insolvenz ist es wichtig, Altverbindlichkeiten zu berücksichtigen. Es besteht das Risiko, dass der Käufer für bestimmte Altverbindlichkeiten aufkommen muss, insbesondere wenn diese nicht korrekt identifiziert und im Kaufvertrag ausgeschlossen wurden.

X

Personalanpassungen

Insolvenzverfahren bieten die Möglichkeit, Anpassungen im Personalbereich vorzunehmen. Jedoch kann es hierbei zu rechtlichen Herausforderungen kommen, etwa bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen oder der Anpassung von Betriebsvereinbarungen.

X

Preisfindungsproblematik

Obwohl die Preisfindung in Distressed M&A-Situationen oft weniger komplex ist, kann es dennoch schwierig sein, den tatsächlichen Wert des Unternehmens zu bestimmen. Dies kann zu Problemen bei der Verhandlung und Festlegung des Kaufpreises führen.

X

Zeitdruck

Der Zeitfaktor ist ein entscheidender Aspekt bei Distressed M&A. Investoren müssen schnell und entschlossen handeln und den richtigen Zeitpunkt abpassen, um das Vorhaben umzusetzen. Ein falsches Zeitmanagement kann unter Umständen Schwierigkeiten verursachen oder Ihren Plan ruinieren.

Dank exzellenter Berater Ihren M&A-Prozess erfolgreich umsetzen

Um die Herausforderungen von Distressed M&A erfolgreich zu meistern, ist es von entscheidender Bedeutung, auf die Unterstützung von Experten zurückgreifen zu können. Als hoch spezialisierte Anwälte und Insolvenzverwalter verfügen wir über einzigartige Kenntnissen und Erfahrungen und sind in der Lage, den richtigen Zeitpunkt abzupassen und die angemessene Kommunikation mit dem Insolvenzverwalter zu führen.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung und Unterstützung im M&A-Prozess während einer Insolvenz und helfen Ihnen dabei, mit feinfühligen Verhandlungen und weitsichtiger Strategie die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

M&A-Prozess im Kontext von Unternehmensinsolvenzen

Im Gegensatz zu traditionellen Mergers & Acquisitions Prozessen, die verschiedene Phasen wie Vorbereitung, Unternehmensprüfung, Vertragsabschluss und Übergabe beinhalten, behalten M&A-Prozesse bei insolventen Unternehmen dieselben Phasen, jedoch angepasst mit einem Fokus auf die Zielsetzungen in der jeweiligen Insolvenzsituation. Eine besondere Herausforderung bei Distressed M&A besteht darin, dass bei einem Insolvenzverfahren der Insolvenzverwalter für den potenziellen Verkauf des Unternehmens oder dessen Anteile verantwortlich ist.

In der Insolvenzsituation ist eine eng abgestimmte Zusammenarbeit in einem erfahrenen Beraterteam entscheidend, um die komplexen Anforderungen eines Distressed M&A-Prozesses zu bewältigen. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, sich von Experten beraten zu lassen, die über umfangreiche Erfahrung im Bereich Distressed M&A und Insolvenzverfahren verfügen.

Der Einfluss des Insolvenzstadiums auf den M&A-Prozess

Das Insolvenzstadium spielt eine entscheidende Rolle im M&A-Prozess. Potenzielle Käufer sind im Insolvenzverfahren über die Insolvenz informiert, was zu spezifischen Zielsetzungen und einer eingeschränkten Flexibilität bei Verhandlungen und Verkaufspreisen führt. Die Anfechtbarkeit von Transaktionen vor der Insolvenzantragstellung spielt eine entscheidende Rolle für die Bewertung von Chancen und Risiken im M&A-Prozess.

Zudem findet die ‘übertragende Sanierung’ im Rahmen des eröffneten Insolvenzverfahrens statt und ist ein bedeutendes Element des Insolvenzstadiums.

Die Rolle des Insolvenzverwalters in der Transaktion

Der Insolvenzverwalter spielt eine entscheidende Rolle bei der Verwertung des Vermögens, der Personalplanung und der Abwicklung der Transaktion im M&A-Prozess. Gemäß § 1 InsO ist der Insolvenzverwalter dafür verantwortlich, das Vermögen des Schuldners zu verwerten und den Erlös unter den Gläubigern zu verteilen oder einen Insolvenzplan zu erstellen, welcher die gemeinschaftliche Befriedigung der Gläubiger bezweckt. Die Gläubigerautonomie wird durch den vorläufigen Gläubigerausschuss im Eröffnungsverfahren gestärkt, der weitreichende Mitwirkungsrechte hat und dadurch auch Einfluss auf die Entscheidungen des Insolvenzverwalters im M&A-Prozess nehmen kann.

Der Insolvenzverwalter hat im Rahmen der Personalplanung Sonderrechte, die sich durch Sonderkündigungsrechte und Wahlrechte äußern und im Kontext des Verkaufs eines insolventen Unternehmens von Bedeutung sind. Bei der Übernahme insolventer Unternehmen sind folgende arbeitsrechtliche Regelungen zu beachten:

  • Betriebsübergang
  • Sonderkündigungsrecht
  • Kündigungsmöglichkeiten von Betriebsvereinbarungen
  • sozialverträgliche Personalanpassungen

Liquiditätssicherung als Priorität

Die Sicherung der Liquidität ist eine Priorität im Mergers & Acquisitions Prozess bei Insolvenzen. Zu den Erstmaßnahmen zur Sicherung der Liquidität zählen Stundungen, Stand-Still-Agreements und Working Capital Optimierungen. Das Insolvenzgeld ermöglicht es, Löhne und Gehälter für drei Monate zu übernehmen, was den Druck vom Unternehmen nimmt und den Verkaufsprozess beschleunigen kann. Zusätzlich kann das Einbringen von “fresh money” in solchen Situationen hilfreich sein.

Unternehmen, die ‘unter Volllast’ arbeiten, müssen die Löhne und Gehälter selbst tragen, was oft dazu führt, dass sie einen Investor für die Fortführung des Geschäftsbetriebs suchen müssen. Schnelle Transaktionen vor der Insolvenz können essenziell sein, um frisches Kapital zu generieren, jedoch birgt dies das Risiko, dass unentdeckte finanzielle Bedarfe später auftreten können. In solchen Fällen kann ein Krisenunternehmen Unterstützung benötigen.

Expertenunterstützung im M&A-Prozess bei Insolvenzen


Die Rolle von M&A-Beratern im Insolvenzverfahren ist von großer Bedeutung, indem sie den Verkäufer oder Käufer durch den gesamten Verkaufs- oder Kaufprozess bis zu einer erfolgreichen Transaktion begleiten. Im Insolvenzverfahren ist die Expertise von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Insolvenzverwaltern zentral für den Erfolg eines Unternehmenskaufs und die Minimierung von Risiken.

M&A-Berater unterstützen den gesamten Transaktionsprozess, was die Identifizierung und Ansprache von Zielunternehmen, Koordination und Durchführung der Due Diligence sowie das Transaktionsmanagement umfasst.

Auswahl des richtigen M&A-Beraters

Bei der Auswahl des richtigen M&A-Beraters sind einige Faktoren zu berücksichtigen. Ein M&A-Berater sollte über:

  • ein internationales und branchenspezifisches Netzwerk verfügen, um verschiedene Käufergruppen, sowohl national als auch international, wirkungsvoll ansprechen zu können
  • ausreichend Erfahrung und spezialisiertes Fachwissen verfügen, die mit der Herausforderung eines M&A-Prozesses im Insolvenzverfahren einhergehen
  • ganzheitliches, ergebnisorientiertes Projektmanagement als Schlüsselkompetenz bei Distressed M&A-Transaktionen haben
  • die Vertrauenswürdigkeit und das Vermögen verfügen, den Verkaufsprozess diskret zu behandeln

Der Erwerb von Immobilien aus der Insolvenzmasse

Immobilien aus der Insolvenzmasse können oft unter dem Marktwert erworben werden, bieten daher eine finanziell attraktive Gelegenheit und haben das Potential für eine Wertsteigerung. Der Kaufprozess umfasst die Recherche und Informationsbeschaffung, die Begutachtung der Immobilie und kann aufgrund der erforderlichen gründlichen Bewertung mit erheblichem Zeitaufwand verbunden sein.

Eine effektive Kommunikation sowie fachkundige Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter sind entscheidend für den Erfolg des Immobilienerwerbs. Spezialisierte Makler können den freihändigen Verkauf von Immobilien anbieten und umgehen somit die öffentliche Zwangsversteigerung, was auch die Notwendigkeit einer Sicherheitsleistung entfallen lässt.

Für einen erfolgreichen Erwerb wird empfohlen:

  • Die Zusammenarbeit mit Fachleuten, wie Anwälten und Gutachtern
  • Eine solide Finanzierung
  • Die Beachtung besonderer rechtlicher Bestimmungen
  • Ein professionelles Verhandlungs- und Vertragsmanagement.

Steuerliche Betrachtungen beim Immobilienerwerb

Bei einem Immobilienerwerb sind auch steuerliche Aspekte zu berücksichtigen. Beim Erwerb von Immobilien aus der Insolvenz können steuerliche Konsequenzen, wie die Grunderwerbsteuer, anfallen. Zusätzliche Belastungen wie Grunddienstbarkeiten, Wohn- und Nießbrauchrechte müssen bei der Bewertung der Immobilie berücksichtigt werden.

Es kann steuerliche Vorteile geben, wie die Möglichkeit, die Grunderwerbsteuer aufgrund der Insolvenz des Verkäufers nicht zahlen zu müssen. Beim Kauf und Verkauf von Insolvenzimmobilien sollten die steuerlichen Aspekte berücksichtigt werden und es ist ratsam, die Expertise eines Steuerberaters in Anspruch zu nehmen.

Timing im Distressed M&A: Den optimalen Zeitpunkt für den Unternehmenskauf finden

Das Timing im Distressed M&A ist entscheidend und gliedert sich in die Phasen vor der Insolvenz, nach Vorliegen des Insolvenzgrunds, aber vor der Verfahrenseröffnung, sowie nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Der Kauf eines Unternehmens vor Insolvenzantragsstellung ermöglicht eine einfachere Verhandlungsführung und bietet mehr vertragliche Gestaltungsfreiheiten sowie Zugang zu unbelasteten Lieferketten und bestehenden Kundenbeziehungen.

Für den erfolgreichen Erwerb eines von Insolvenz bedrohten Unternehmens ist eine umfangreiche Vorbereitung erforderlich sowie die Fähigkeit, schnell und effektiv zu agieren. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, den optimalen Zeitpunkt für den Kauf sorgfältig zu bestimmen und sich dabei von Experten beraten zu lassen.

Früher Zugang zu Daten und Informationen


Der frühe Zugang zu Informationen und Daten bei Distressed M&A ermöglicht es Käufern, strategische Vorteile zu erzielen, indem sie ihre Marktposition ausbauen und Know-how zu niedrigeren Preisen erwerben. Ein Zugang zu Unternehmensinformationen und Due-Diligence-Ergebnissen nach der Insolvenzeröffnung kann den Käufern helfen, das Transaktionsrisiko zu minimieren.

Dennoch ist es wichtig, die Bedeutung des frühzeitigen Zugangs zu Daten und Informationen nicht zu unterschätzen und diesen effektiv zu nutzen.

Abwägung zwischen Chancen und Risiken


Die Wahl des Zeitpunkts für den Erwerb eines Unternehmens im Rahmen eines Distressed M&A beeinflusst maßgeblich die damit verbundenen Risiken und Chancen. Ein Erwerb vor Insolvenzantragsstellung kann den Makel einer Insolvenz vermeiden, birgt jedoch das Risiko, dass ein zusätzlicher Finanzierungsbedarf nicht im Vorfeld erkannt wird.

Der Kauf zwischen Insolvenzgrund und Verfahrenseröffnung beinhaltet das hohe Risiko einer Anfechtung des Vertrages durch den Insolvenzverwalter. Der Erwerb nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens reduziert die Risiken für den Käufer und ermöglicht es, die rechtlichen Vorteile des Insolvenzprozesses zu nutzen.

Unternehmen aus der Krise kaufen

Mit fähigen Experten erfolgreich ein Unternehmen aus der Krise kaufen

Unser hoch spezialisiertes Team ist Ihr zuverlässiger Partner bei M&A-Prozessen während einer Insolvenz. Mit unserer einzigartigen Expertise und umfangreichen Erfahrung sind wir in der Lage, den richtigen Zeitpunkt abzupassen und die feinfühlige Adressierung des Insolvenzverwalters zu finden.


Als kompetente und versierte Spezialisten führen wir mit bewährter Strategie vorteilhafte Verhandlungen. So vermeiden wir Risiken und sorgen dafür, dass Ihr Vorhaben von einem Kauf eines insolventen Unternehmens erfolgreich umgesetzt wird.

Jetzt Unterstützung anfordern und Erfolgschancen maximieren

Um die Risiken zu minimieren und den Erwerb eines insolventen Unternehmens erfolgreich abzuschließen, sollten Sie sich an unsere exzellenten Experten wenden, die Sie durch den Prozess begleiten und vorteilhafte Ergebnisse erzielen.

Kontaktieren Sie uns noch heute und maximieren Sie Ihre Erfolgschancen im M&A-Prozess.


Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Über den Autor

Dr. Moritz Wollring

Moritz Wollring ist Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter, zertifizierter Sanierungs- und Restrukturierungsberater sowie Dozent für Insolvenz- und Restrukturierungsrecht.

m.wollring@wollring-law.com

#wollringlaw