Maria Le

Minuten Lesedauer

Bewertung von Unternehmen

Bewertung von Unternehmen: Die effektivsten Methoden im Überblick

Stehen Sie vor der Herausforderung, den Wert eines Unternehmens präzise zu bestimmen?

Eine unsachgemäße Unternehmensbewertung kann bei M&A-Transaktionen zum vollständigen Scheitern führen, mit enormen finanziellen Verlusten als Konsequenz. Die Bewertung erfordert daher spezielles Fachwissen und erfahrene Berater, damit eine realistische Einschätzung vorgenommen werden kann.

Um solche Risiken zu vermeiden, sind unsere fähigen Spezialisten für Sie unverzichtbar. Mit unserer tiefgreifenden Expertise in der M&A-Beratung und umfassenden Erfahrung in der Unternehmensbewertung bieten wir maßgeschneiderte Lösungen, die Sie zuverlässig zum Erfolg führen.

Alles zusammengefasst

  • Sicher durch finanzielle Unwetter navigieren: In der komplexen Welt der Unternehmensbewertung kann ein unerwarteter Sturm Ihre finanzielle Zukunft gefährden. Mit erfahrenen Spezialisten an Ihrer Seite navigieren Sie sicher durch das Meer der M&A-Transaktionen, um jegliche Risiken zu umschiffen und den wahren Wert eines Unternehmens zuverlässig zu bestimmen.
  • Den Kurs korrekt setzen: Eine unsachgemäße Bewertung kann schnell in finanzielle Sackgassen führen. Unsere Experten leuchten den Weg, um realistische Bewertungsziele zu definieren und die Motivationen hinter einem Unternehmensverkauf zu verstehen, wodurch die Grundlage für erfolgreiche Verhandlungen geschaffen wird.
  • Den Bewertungshorizont erweitern: Von Ertragswert- bis Multiplikatorenverfahren – die Auswahl der richtigen Methode ist entscheidend. Wir bieten Ihnen das Fachwissen, um die optimale Methode für Ihre spezifischen Bedürfnisse auszuwählen, und unterstützen Sie dabei, sowohl quantitative als auch qualitative Faktoren zu berücksichtigen.
  • Sicher in den Hafen der fairen Bewertung einlaufen: Jedes Unternehmen ist einzigartig, und seine Bewertung erfordert maßgeschneiderte Lösungen. Vertrauen Sie auf unsere Expertise, um nicht nur potenzielle Risiken zu minimieren, sondern auch einen gerechten Kaufpreis auszuhandeln, der den wahren Wert des Unternehmens widerspiegelt.
  • Den Bewertungskompass kalibrieren: Die Bewertung eines Unternehmens legt den Grundstein für zukünftige Erfolge. Mit unserer Unterstützung stellen Sie sicher, dass Ihre Investition auf einer soliden und realistischen Bewertung basiert, die alle relevanten Faktoren berücksichtigt und Ihre unternehmerischen Ziele unterstützt.

Risiken und Probleme bei fehlerhaften Unternehmensbewertungen in M&A-Transaktionen

Risiken und Probleme bei fehlerhaften Unternehmensbewertungen in M&A-Transaktionen

X

Risiko des Scheiterns von M&A-Transaktionen

M&A-Transaktionen bergen ein hohes Risiko des Scheiterns. Studien zeigen, dass etwa zwei Drittel aller M&A-Transaktionen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Dies kann auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen sein, einschließlich einer unzureichenden Due Diligence und einer Überbewertung des Zielunternehmens.

X

Wertvernichtung nach der Übernahme

Eine Studie von A.T. Kearney fand heraus, dass viele Übernahmen und Fusionen keinen Mehrwert schaffen und das Umsatzwachstum sich nach der Übernahme durchschnittlich um sechs Prozentpunkte verlangsamt. Dies deutet darauf hin, dass die Synergieeffekte, die oft als Rechtfertigung für eine Fusion oder Übernahme angeführt werden, in der Praxis nicht immer realisiert werden.

X

Vernachlässigung weicher Faktoren

Ein weiteres Problem ist die Vernachlässigung sogenannter "weicher Faktoren" wie Unternehmenskultur und Mitarbeiterengagement. Diese Faktoren können entscheidend für den Erfolg einer M&A-Transaktion sein, da sie die Integration der Unternehmen und die Motivation der Mitarbeiter beeinflussen.

X

Unterbewertung weicher Faktoren

Obwohl die Berücksichtigung weicher Faktoren als erfolgsentscheidend angesehen wird, zeigt sich, dass 44% der M&A-Spezialisten in Westeuropa diese in ihre Bewertung nicht ausreichend einbeziehen. Dies weist auf ein erhebliches Optimierungspotenzial in der Bewertungspraxis hin.

Dank erfahrener Spezialisten Ihre ideale Bewertungsmethode finden

Um die Risiken bei M&A-Transaktionen zu minimieren und eine genaue Unternehmensbewertung zu gewährleisten, ist die Unterstützung von Experten unerlässlich. Als renommierte Experten sind unsere Anwälte und Berater führende Spezialisten in der Unternehmensbewertung.

Mit unserer umfassenden Erfahrung in M&A-Beratung und unserer Expertise in der ganzheitlichen Unternehmensbewertung bieten wir einen individuellen Ansatz, um den wahren Wert eines Unternehmens zu ermitteln und vorteilhafte Verhandlungen zu führen.

Grundlagen der Unternehmensbewertung


Die Bewertung eines Unternehmens ist ein komplexer Prozess, der sowohl quantitative als auch qualitative Faktoren berücksichtigt. Es geht darum, einen repräsentativen Preis zu finden, der sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer des Unternehmens fair ist und im Markt angemessen erscheint. Dabei ist es wichtig, zwischen dem Wert des Unternehmens, der mit wissenschaftlichen Methoden ermittelt wird, und seinem Preis zu unterscheiden, der das individuelle Verhandlungsergebnis zwischen Verkäufer und Käufer darstellt und über oder unter dem ermittelten Wert liegen kann.

Es gibt verschiedene Methoden der Unternehmensbewertung, darunter:

  • das Ertragswertverfahren
  • das Discounted Cashflow (DCF) Verfahren
  • das Substanzwertverfahren
  • das Multiplikatorenverfahren

Jede Methode hat ihre eigenen Vorzüge und Anwendungsbereiche, und die Wahl der richtigen Methode kann erheblich zum Erfolg einer M&A-Transaktion beitragen.

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren ist eine klassische Methode zur Ermittlung des Unternehmenswerts und basiert auf den Prinzipien der Barwertberechnung zukünftiger Einnahmeüberschüsse. Bei dieser Methode werden unter anderem vergangene Betriebsergebnisse und Planzahlen herangezogen, um den dauerhaft erzielbaren Unternehmensertrag zu schätzen.

Ein wichtiger Aspekt des Ertragswertverfahrens ist der Kapitalisierungszinssatz. Dieser wird durch Addition eines Basiszinssatzes zu einem Risikoaufschlag gebildet und beeinflusst maßgeblich den errechneten Ertragswert. Bei der Bestimmung des Kapitalisierungszinssatzes werden individuelle Risiken und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens berücksichtigt.

Discounted Cashflow (DCF) Verfahren

Das Discounted Cashflow (DCF) Verfahren ist eine weitere Methode zur Unternehmensbewertung, die sich auf die zukünftige Entwicklung der Unternehmenserträge bzw. Cashflows konzentriert. Bei diesem Verfahren wird der Unternehmenswert über durchschnittliche gewichtete Kapitalkosten berechnet, die die Renditeerwartungen von Eigen- und Fremdkapitalgebern widerspiegeln.

Das DCF-Verfahren ist international anerkannt und fokussiert auf die Eigenfinanzierungskraft des Unternehmens, indem zukünftige Cashflows auf den Gegenwartswert diskontiert werden. Es gibt verschiedene Varianten des DCF-Verfahrens, darunter:

  • die Brutto- (Entity) Methode
  • die Netto- (Equity) Methode
  • den Adjusted Present Value (APV)-Ansatz
  • den Weighted Average Cost of Capital (WACC)-Ansatz.

Substanzwertverfahren

Das Substanzwertverfahren definiert den Wert eines Unternehmens als Summe seiner Teile und ist besonders für Immobilien oder anlageintensive Unternehmen vorteilhaft. Bei dieser Methode wird der Wert der Vermögensgegenstände des Unternehmens zur Ermittlung des Gesamtwerts herangezogen.

Trotz seiner Vorteile wird das Substanzwertverfahren auch kritisiert. Ein Hauptkritikpunkt ist, dass es den Fokus auf gegenwärtige Werte legt, ohne die zukünftige Ertragskraft oder immaterielle Werte zu berücksichtigen. 

Multiplikatorenverfahren

Das Multiplikatorenverfahren ermittelt den Unternehmenswert durch Vergleich mit ähnlichen Unternehmen in derselben Branche mithilfe von Kennzahlen. Bei diesem Verfahren werden sogenannte Multiplikatoren verwendet, welche Verhältniskennzahlen zwischen dem Marktwert und einer Unternehmenskennzahl darstellen, basierend auf Bilanz- oder Erfolgszahlen wie EBITDA oder Umsatz.

Für eine akkurate Bewertung sind die Auswahl des passenden Multiplikators und Vergleichsgruppen nach Branche und Größe entscheidend. Dabei wird zwischen Börsen-Multiples und M&A-Multiples unterschieden. Das Multiplikatorenverfahren ist besonders relevant für die Bewertung bei Unternehmensübernahmen und verwendet Branchen-Multiples-Tabellen, um den Unternehmenswert zu schätzen.

Einflussfaktoren auf die Unternehmensbewertung

Die Bewertung eines Unternehmens ist kein einfacher Prozess, der nur auf Zahlen und Fakten basiert. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die den Wert eines Unternehmens beeinflussen können. Dazu gehören:

  • die Marktentwicklung
  • das Vorhandensein von Produktdifferenzierung
  • die Wettbewerbsfähigkeit
  • das zukünftige Gewinnpotenzial des Unternehmens

Diese Faktoren bestimmen den Wert eines Unternehmens.

Weitere wichtige Faktoren sind:

  • die Reputation des Unternehmenschefs
  • die Abhängigkeiten von Schlüsselpersonen
  • der Investitions- und Modernisierungsbedarf, vor allem im Hinblick auf den Maschinenpark
  • die Struktur der Einnahmen
  • die Größe und Diversifikation des Kundenstamms

Auswahl der passenden Bewertungsmethode


Die Wahl der richtigen Bewertungsmethode ist eine strategische Entscheidung, die erhebliche Auswirkungen auf die ermittelten Unternehmenswerte hat. Dabei müssen Branchenspezifika und die Größe des Unternehmens berücksichtigt werden, um relevante und zutreffende Werte zu ermitteln. Es ist wichtig, sich mit verschiedenen Bewertungsmethoden vertraut zu machen, um die beste Option für das jeweilige Unternehmen auszuwählen.

Der Bewertungszweck ist ebenfalls entscheidend für die Wahl der Bewertungsmethode. So können die Methoden zwischen Unternehmenskauf und Investitionen variieren.

Zusammenarbeit mit Bewertungsexperten

Die Zusammenarbeit mit Bewertungsexperten kann dabei helfen, genaue Unternehmenswerte zu ermitteln und M&A-Transaktionen erfolgreich zu begleiten. Branchenwissen und Erfahrung sind dabei entscheidend, da sie bei der Begleitung von Verkäufen und der Kenntnis über Marktpreise hilfreich sind.

Die Experten von Wollring Law verfügen über umfassende Erfahrung und Expertise in der Unternehmensbewertung. Sie bieten eine ganzheitliche Beratung und Unterstützung bei M&A-Transaktionen, um sicherzustellen, dass der wahre Wert eines Unternehmens ermittelt wird und die Transaktionen für alle Beteiligten vorteilhaft sind.

Venture-Capital-Methode


Die Venture-Capital-Methode ist eine spezielle Methode zur Unternehmensbewertung, die sich besonders für Start-ups eignet. Sie wurde 1987 von Professor William A. Sahlman an der Harvard Business School entwickelt und kombiniert das Discounted Cashflow-Verfahren mit dem Multiplikatorenverfahren.

Die VC-Methode berücksichtigt:

  • Die Renditeerwartung des Investors, die aufgrund des hohen Risikos bei Early-Stage Investments sehr hoch sein kann, üblicherweise zwischen 25 und 100 Prozent.
  • Der Pre-Money-Wert, der den Unternehmenswert vor der Investition anzeigt und zur Bestimmung der Anteilshöhe dient, die der VC-Investor erhält.
  • Der Post-Money-Wert, der den Unternehmenswert nach der Finanzierungsrunde darstellt.
Venture-Capital-Methode

Mit professionellen Beratern zielführende Unternehmensbewertung umsetzen

Als hoch kompetentes Expertenteam zeichnen wir uns durch unsere Spezialisierung auf die Bewertung von Unternehmen und die Beratung bei M&A-Prozessen aus. Unser Ansatz zur ganzheitlichen Unternehmensbewertung stützt sich auf angemessene Methoden und nimmt sämtliche relevanten Aspekte in Betracht, um darauf aufbauende und durchsetzungsstarke Verhandlungen zu führen.

Unsere umfangreiche Fachkenntnis und langjährige Erfahrung ermöglichen es uns, Verhandlungen zum Vorteil unserer Klienten zu gestalten und Risiken in Bezug auf Haftung zu reduzieren. Als wichtiger Aspekt bildet die Unternehmensbewertung die Basis für die Verhandlungen des Kaufpreises, die wir für Sie konsequent führen, um vorteilhafte Lösungen zu erzielen.

Jetzt fähige Beratung anfordern und passende Methode auswählen

Wenn Sie vor einer M&A-Transaktion stehen oder den Wert Ihres Unternehmens ermitteln wollen, sollten Sie nicht zögern, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Unser Expertenteam steht Ihnen zur Verfügung, um Sie durch den Prozess zu führen und die passende Bewertungsmethode für Ihr Unternehmen auszuwählen.


Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Maria Le

Über die Autorin

MARIA LE

Rechtsanwältin

#wollringlaw