Aktuelle Auswirkungen von Russland-Sanktionen

Wollring

Minuten Lesedauer

Aktuelle Auswirkungen von Russland-Sanktionen

Was Sanktionen für Ihr Unternehmen bedeuten und wie Sie darauf reagieren können (und müssen).

Sanktionen sind in aller Munde. Viele sprechen über ihre Erforderlichkeit und ihre Relevanz. Doch kaum einer weiß, wie Wirtschaftssanktionen rechtlich funktionieren und wer sie verhängt. Doch Sie als Unternehmer müssen wissen, wie sich Sanktionen auf Ihr Tagesgeschäft auswirken und wie Sie darauf reagieren können.

Was sind Sanktionen?

Wirtschaftssanktionen und Exportkontrollbeschränkungen werden verhängt, um die außenpolitischen und nationalen Sicherheitsstandards eines Staates oder einer internationalen Organisation zu schützen.

In der zunehmend globalisierten Welt und einer immer stärker vernetzten Politik und Außenwirtschaft verhängen Staaten und internationale Organisationen wie die USA, die EU, das Vereinigte Königreich und auch die UN zunehmend Wirtschaftssanktionen gegen Staaten und andere Akteure deren Handlungen gegen internationales Recht verstoßen.

Die Russland-Sanktionen sind das jüngste Beispiel solcher internationaler Zwangsmaßnahmen.

Wo wir beraten können

Wir beraten Mandanten bei der Betrachtung der rechtlichen Risiken und praktischen Auswirkungen von Wirtschaftssanktionen auf ihre Geschäftsaktivitäten in Russland.

Bestandteil unseres Beratungsspektrums sind u.a.:

  • Welche Geschäftsaktivitäten sind Ihnen Unternehmen als Unternehmen (unter sanktionsrechtlichen Gesichtspunkten) (noch) gestattet? Welche Geschäftsaktivitäten sind verboten? Welche sind eventuell zu riskant? Welche Folgen drohen bei Sanktionsverstößen, einschließlich Ermittlungen, Geldbußen und strafrechtlicher Verfolgung?

  • Investitionsschutz: Was sind die Auswirkungen von Wirtschaftssanktionen auf die Investitionen eines Unternehmens in einem sanktionierten Land?

  • Mitarbeitermanagement und Global Mobility: Muss ich als Unternehmen Mitarbeiter aus sanktionierten Staaten abziehen? Wenn ja, wie gelingt dies am besten?

  • Stakeholdermanagement: Wie kommuniziere ich mein Sanktionsmanagement mit meinen Gesellschaftern?

  • Beratung in Bezug auf die Notwendigkeit der Einholung von Exportkontrollgenehmigungen bei Ausfuhren in bestimmte Staaten.

Wir beraten und unterstützen Sie dabei, die Auswirkungen von Sanktionen im Blick zu behalten, rechtlich richtig einzuschätzen und soweit möglich zu kontrollieren.

Lassen Sie sich beraten unter info[at]wollring-law.com

Über den Autor

Dr. Moritz Wollring

Moritz Wollringen ist Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter, Zertifizierter Sanierungs- und Restrukturierungsberater sowie Dozent für Insolvenz- und Restrukturierungsrecht.

m.wollring@wollring-law.com

#wollringlaw